SponsorsIHR FIRMENLOGO AUF EIN GEBÄUDE PROJIZIERT?

Das Festival bietet Ihnen eine gute Gelegenheit, Ihre Dienstleistungen und Produkte zu bewerben. Großformatige Firmenlogos werden auf verschiedene Gebäude projiziert. Wir begrüßen zudem jede Form von Sponsoring und Werbung. Je mehr Unterstützung wir bekommen, desto erfolgreicher wird das Festival. Bitte fragen Sie uns nach den Werbekostensätzen oder kontaktieren Sie den Bürgermeister von Lana, Harald Stauder, direkt.

Luce Dipinta suchen aktuell Partner für finanziellen Support und Dienstleistungen (Stand 11/01/2017)

Der Standort des Festivals ist das Zentrum von Lana bei Meran in Südtirol. Alle Veranstaltungen sind kostenlos, freiwillige Spenden sind willkommen.

Projektionen, Multivisionen, Fotos, Video, Musik, Gedichte, Grafik Design und Live Performance sind nur einige von den vielen Zutaten dieses langen Wochenendes.

Unter dem Motto „Watch This Space” werden das Sozialsprengel-Gebäude und das ehemaligen Zuegg-Fabrik-Gebäude, nahe Tribusplatz, bespielt. Künstler aus Australien, Deutschland, Italien, Großbritannien und Ukraine transformieren die Fassaden in eine magische Atmosphäre.

Highlights sind eine Live Performance des Jazz und die Projektion „Jam Factory“ von Andrea Feroni aus Turin. Ferroni ist einer der bekanntesten und hervorragenden europäischen Didgeridoo Spieler und arbeitet für Lana Lights.

Künstler, die erstmals ihre Werken im Aussenbereich präsentieren, sind Julia Shamsheieva aus der Ukraine und Lucio Zogno und Luciano Larghi Benelli aus  Italien … weitere werden noch vorgestellt.

Der Performancekünstler Peter#KOMPRIPIOTR#Holzknecht ist eingeladen zusammen mit Alex Rowbotham unter dem Titel „Resonantia - The Anatomy of a Building“ ein eigenes Projekt zu entwickeln. Die live Musik- und Bild-Show erforscht die industrielle Natur und Anatomie der ex Zuegg-Fabrik und kehrt ihr Innenleben nach Außen. Diese Premiere ist bereits preisgekrönt, sie wurde als Best Video 2015, in der Tageszeitung vorgestellt.

Die Veranstaltung beinhaltet eine Auswahl von Multivisionsprojekten der Kreativgruppe AIDAMA (Associazione italiana degli autori di multivisione artistica). Das Programm „Let Loose“ zeigt Videos und Multivisionsschauen von internationalen Künstlern, die sich an der Grenze zwischen Design und Technologie bewegen. Die Künstler sind zum Teil Kameramänner, Fotografen, Grafik Designer, Schriftsteller oder Musiker. Allen gemeinsam ist ihr erzählerischer Zugang und dass sie mit Licht Bilder schaffen.

Im Rahmen des Lana Lights Festivals 2015 wurde im Jugendzentrum JUX unter Leitung der Künstlergruppe Basurama aus Madrid das Bicinecleta, ein mobiles Kino, gebaut. Es besteht komplett aus recycelten Materialien. 2017 wird das Projekt nun mit einem iPad als „Zeichenwerkzeug“ erweitert um interaktive Lichtbilder zu gestalten. Bicinecleta wird vorab und während des Festivals in den Straßen von Lana, Meran und Bozen unterwegs sein. Halten Sie die Augen offen!

Im Rahmen der Veranstaltung wird eine Konferenz mit der Frage „How did you do that?“ abgehalten. Experten von Luce Dipinta stehen Frage und Antwort. Sie geben Auskunft rund um das „Making of“ von Archtekturprojektionen, die spezielle Software und vieles mehr.

Eine Auswahl der Abbildungen von 2015

popuparchitect.com

SponsorsIHR FIRMENLOGO AUF EIN GEBÄUDE PROJIZIERT?

Das Festival bietet Ihnen eine gute Gelegenheit, Ihre Dienstleistungen und Produkte zu bewerben. Großformatige Firmenlogos werden auf verschiedene Gebäude projiziert. Wir begrüßen zudem jede Form von Sponsoring und Werbung. Je mehr Unterstützung wir bekommen, desto erfolgreicher wird das Festival. Bitte fragen Sie uns nach den Werbekostensätzen oder kontaktieren Sie den Bürgermeister von Lana, Harald Stauder, direkt.

SponsorsIHR FIRMENLOGO AUF EIN GEBÄUDE PROJIZIERT?

Das Festival bietet Ihnen eine gute Gelegenheit, Ihre Dienstleistungen und Produkte zu bewerben. Großformatige Firmenlogos werden auf verschiedene Gebäude projiziert. Wir begrüßen zudem jede Form von Sponsoring und Werbung. Je mehr Unterstützung wir bekommen, desto erfolgreicher wird das Festival. Bitte fragen Sie uns nach den Werbekostensätzen oder kontaktieren Sie den Bürgermeister von Lana, Harald Stauder, direkt.

Luce Dipinta suchen aktuell Partner für finanziellen Support und Dienstleistungen (Stand 11/01/2017)

Der Standort des Festivals ist das Zentrum von Lana bei Meran in Südtirol. Alle Veranstaltungen sind kostenlos, freiwillige Spenden sind willkommen.

Projektionen, Multivisionen, Fotos, Video, Musik, Gedichte, Grafik Design und Live Performance sind nur einige von den vielen Zutaten dieses langen Wochenendes.

Unter dem Motto „Watch This Space” werden das Sozialsprengel-Gebäude und das ehemaligen Zuegg-Fabrik-Gebäude, nahe Tribusplatz, bespielt. Künstler aus Australien, Deutschland, Italien, Großbritannien und Ukraine transformieren die Fassaden in eine magische Atmosphäre.

Highlights sind eine Live Performance des Jazz und die Projektion „Jam Factory“ von Andrea Feroni aus Turin. Ferroni ist einer der bekanntesten und hervorragenden europäischen Didgeridoo Spieler und arbeitet für Lana Lights.

Künstler, die erstmals ihre Werken im Aussenbereich präsentieren, sind Julia Shamsheieva aus der Ukraine und Lucio Zogno und Luciano Larghi Benelli aus  Italien … weitere werden noch vorgestellt.

Der Performancekünstler Peter#KOMPRIPIOTR#Holzknecht ist eingeladen zusammen mit Alex Rowbotham unter dem Titel „Resonantia - The Anatomy of a Building“ ein eigenes Projekt zu entwickeln. Die live Musik- und Bild-Show erforscht die industrielle Natur und Anatomie der ex Zuegg-Fabrik und kehrt ihr Innenleben nach Außen. Diese Premiere ist bereits preisgekrönt, sie wurde als Best Video 2015, in der Tageszeitung vorgestellt.

Die Veranstaltung beinhaltet eine Auswahl von Multivisionsprojekten der Kreativgruppe AIDAMA (Associazione italiana degli autori di multivisione artistica). Das Programm „Let Loose“ zeigt Videos und Multivisionsschauen von internationalen Künstlern, die sich an der Grenze zwischen Design und Technologie bewegen. Die Künstler sind zum Teil Kameramänner, Fotografen, Grafik Designer, Schriftsteller oder Musiker. Allen gemeinsam ist ihr erzählerischer Zugang und dass sie mit Licht Bilder schaffen.

Im Rahmen des Lana Lights Festivals 2015 wurde im Jugendzentrum JUX unter Leitung der Künstlergruppe Basurama aus Madrid das Bicinecleta, ein mobiles Kino, gebaut. Es besteht komplett aus recycelten Materialien. 2017 wird das Projekt nun mit einem iPad als „Zeichenwerkzeug“ erweitert um interaktive Lichtbilder zu gestalten. Bicinecleta wird vorab und während des Festivals in den Straßen von Lana, Meran und Bozen unterwegs sein. Halten Sie die Augen offen!

Im Rahmen der Veranstaltung wird eine Konferenz mit der Frage „How did you do that?“ abgehalten. Experten von Luce Dipinta stehen Frage und Antwort. Sie geben Auskunft rund um das „Making of“ von Archtekturprojektionen, die spezielle Software und vieles mehr.

Eine Auswahl der Abbildungen von 2015

popuparchitect.com

SponsorsIHR FIRMENLOGO AUF EIN GEBÄUDE PROJIZIERT?

Das Festival bietet Ihnen eine gute Gelegenheit, Ihre Dienstleistungen und Produkte zu bewerben. Großformatige Firmenlogos werden auf verschiedene Gebäude projiziert. Wir begrüßen zudem jede Form von Sponsoring und Werbung. Je mehr Unterstützung wir bekommen, desto erfolgreicher wird das Festival. Bitte fragen Sie uns nach den Werbekostensätzen oder kontaktieren Sie den Bürgermeister von Lana, Harald Stauder, direkt.

Luce Dipinta unterstützen!

Luce Dipinta Membership CardLuce Dipinta als Mitglied zu unterstützen bietet Ihnen viele Vergünstigungen wie z.B. Veröffentlichungen in eigener Sache auf der Luce Dipinta Webseite, Einladungen zu allen öffentlichen Veranstaltungen, Workshops und Events nur für Mitglieder sowie zur Jahreshauptversammlung, bei der Sie die Möglichkeit haben Ideen und Vorschläge für zukünftige Veranstaltungen einzubringen.

Weitere Informationen (öffnet in einem neuen Fenster)

Registrieren Sie sich um regelmäßige Informationen und Ankündigungen zu erhalten (öffnet in einem neuen Fenster)